Hebert vom Itterberg aus

Bürgerentscheid

Die Entscheidung "Windkraft auf dem Hebert" ist die Entscheidung:
Geld oder Natur!
Wir verkaufen die Schönheit unserer Heimat! 
Wehret den Anfängen!
Sind die ersten Windräder gebaut, gilt das Gebiet als vorbelastet und der Bau weiterer Anlagen ist zu befürchten (lt. Gutachten des Ingenieurbüros IFK, Mosbach sind bis zu 20 WIA auf dem Hebert möglich).

Beurteilen Sie, ob die Zerstörung der Natur verhältnismäßig ist...


Die Stadt Eberbach beabsichtigt, städtisches Waldgebiet für den Bau von Windindustrieanlagen (WIA) zu verpachten. Dafür müssen große Flächen in einem intakten Waldgebiet gerodet werden.
Aufgrund der großen Tragweite für Bürger und Stadt, entscheidet der Gemeinderat im Sommer 2021, ob die Eberbacher Bürger in Form eines Bürgerentscheides (BE) am Entscheidungsprozess teilhaben sollen.

Worum geht es?
4 - 5 Windindustrieanlagen sollen auf städtischem Gebiet errichtet werden.
Die modernsten Anlagen haben eine Nabenhöhe von 160 m, Rotorenlänge 90 m, Gesamthöhe 250 m. 
Das entspricht sechs Mal der Höhe des Turms der Michaelskirche!!

Mit zusätzlichen Windrädern auf dem Gebiet des Landes (Forst BW) muss in Folge gerechnet werden.

Was können Sie tun?

  • Gehen Sie wählen
  • Informieren Sie sich
  • Sprechen Sie mit den Gemeinderäten

Im Sommer 2021 entscheidet der Gemeinderat über einen Bürgerentscheid.
Bitte informieren Sie sich und geben Sie, wenn sich der Gemeinderat für einen Bürgerentscheid ausspricht, Ihre Stimme ab! Es liegt auch in Ihrer Verantwortung, ob in den nächsten mindestens 20 Jahren eine Windindustriezone mit allen sich daraus ergebenden Konsequenzen (z.B. Repowering nach 20 Jahren) in unserem herrlichen und intakten Wald auf dem Hebert entsteht, oder ob es uns gemeinsam gelingt, diese wunderbare Landschaft und Natur gerade auch für nachfolgende Generationen zu erhalten.

Sollten Sie Fragen zum Thema haben, versuchen wir gerne, diese zu beantworten. Sind Sie für den Erhalt der Natur, können Sie sich auch aktiv in unserer Bürgerinitiative beteiligen. Fordern Sie von Ihren Kommunalpolitikern Unterstützung dagegen!


Auf dem Hebert gibt es sehr alte Buchen und Eichen, welche weit über hundert Jahre alt sind.
In Verbindung mit dem Interessenbekundungsverfahren und dem geplanten Bürgerentscheid sollten sowohl die Stadt Eberbach, als auch Forst BW darüber informieren, in welchem Ausmaß diese wertvollen Baumbestände durch den Bau von WIA bedroht sind.


Größenentwicklung von Windindustrieanlagen